Wie Sie Beziehungsängste lösen und den richtigen Partner/in finden

Glückliche Beziehung

Haben Sie den Wunsch eine Beziehung einzugehen, werden aber von Ängsten und Unsicherheiten daran gehindert? Oder fühlen Sie sich oft unsicher in einer bestehenden Liebesbeziehung? 

Fragen Sie sich, warum Sie Ihre Liebe noch nicht gefunden haben? Oft liegen die Gründe dafür in uns – ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Negative Erfahrungen und Denkmuster verhindern, dass wir eine dauerhafte glückliche Beziehung aufbauen können. 

Häufige Ursachen sind: 

1. Angst vor Verletzungen

Eine enge, liebevolle Beziehung macht verletzlich. Macht man eine negative Erfahrung in dem Bereich, kann sich dies ein Leben lang im Unterbewussten einprägen. Die Furcht vor einer weiteren Verletzung kann jede weitere Beziehung verunmöglichen.
Die Beziehungsangst kann ein Ausdruck einer Angst vor Verletzung oder vor Zurückweisung sein. Oft steht sie deshalb auch im Zusammenhang mit einer Verlustangst.

2. Prägende Erlebnisse mit Beziehungsproblemen

Ein positives Bild einer Beziehung kann schon in früher Kindheit zerstört werden. Z.B. durch die Trennung oder wiederholtem Streit der Eltern, durch fehlende Zuneigung oder Ablehnung als Kind. Wird eine Beziehung unbewusst durch solche Ereignisse aus der Kindheit als negativ wahrgenommen, wird es im Erwachsenenalter schwierig eine tiefe Beziehung eingehen zu können.

3. Schüchternheit

Ein gesundes Selbstbewusstsein ist wichtig um auf den Traummann oder die Traumfrau zugehen zu können.
Die eigene Schüchternheit steht oftmals im Weg zu einer idealen Beziehung. Angst vor Zurückweisung, Ablehnung oder davor, keinem Partner genügen zu können, behindert jeden Start in eine glückliche Beziehung.
Die Schüchternheit ist im Unterbewussten verankert. Deren Ursache kann durch die Hypnose aufgelöst werden.

4. Minderwertigkeitsgefühle

Bin ich gut genug für einen Partner / eine Partnerin? Erst durch Selbstliebe, kann auch die Liebe eines Gegenüber angenommen werden. Wie können Sie die Liebe des Partners annehmen, wenn Sie selbst nicht überzeugt sind, diese verdient zu haben? Falls Sie sich nicht attraktiv genug, minderwertig oder nicht liebenswert fühlen, ist dies eine Behinderung jeder Liebesbeziehung. Wahre Liebe folgt der Selbstliebe. Fühlt man sich nicht liebenswert, führt dies meist zu Verlustängsten und Eifersucht. Aus Angst wieder verlassen zu werden, wird oft gar keine Beziehung mehr eingegangen.

5. Kontroll- und Autonomieverlust

Als Single sind weniger Kompromisse notwendig als in einer Beziehung. Nicht genau zu wissen, was man von einer Beziehung erwartet, verursacht Angst vor Kompromissen. Die Anforderungen an einen möglichen Partner werden dadurch so hoch, dass kaum jemand diese Ansprüche erfüllen kann.
Es ist wichtig die Balance zwischen Autonomie und Kompromisse in einer Beziehung für sich selbst zu finden. Ein «Kontrollwahn» aus Angst vor Autonomieverlust gegenüber einem möglichen Partner verhindert jede Partnerschaft.

6. Verdrängung der Probleme

Statt an sich selbst zu arbeiten wird ein Problem gerne auf andere Personen projiziert. Der wichtigste Schritt zu einer erfüllten Beziehung ist deshalb die Anerkennung, dass man (auch) selbst ein Problem mit Beziehungen hat. Durch die Hypnose machen Sie sich fit für einen Partner indem Sie Altlasten aufräumen und loslassen und offen werden für ein erfülltes Leben zu zweit.
So lange das Problem auf einen Partner projiziert wird, kann nichts getan werden, da man nur sich selbst ändern kann. Niemand trägt die «Schuld» für die eigenen Probleme, wir blockieren uns jedoch, wenn wir nicht bereit sind diese Probleme anzugehen und uns entscheiden unser Leben von nun an frei von Blockaden zu leben.

Selbstbewusstsein stärken und Beziehung visualisieren:

Erst nach dem Auflösen von Ängsten, Blockaden und negativen Glaubensmustern wird man frei um sein ganzes Potential zu entfalten. Mit der therapeutischen Hypnose lässt sich das eigene Selbstvertrauen, das Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein stärken bzw. aufbauen. Es ist eine Befreiung, sich wieder so lieben und wertschätzen zu können, wie man ist, sowie die Eigenschaften der eigenen Persönlichkeit bewusst zu machen und sie anzunehmen. Wichtig in diesem Prozess ist ausserdem seine eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, sie annehmen und akzeptieren zu lernen. Individuelle Qualitäten, Stärken und Ressourcen können wieder bewusst gemacht werden.

Dadurch gestärkt kann man wesentlich einfacher und sicherer auf andere zugehen – bereit für eine dauerhafte Beziehung.

Als nächsten Schritt geht es darum seine eigenen Vorstellungen einer idealen Beziehung konkret werden zu lassen.

  • Was ist mir wichtig in einer Beziehung? (Vertrauen, Offenheit, Ehrlichkeit, gute Kommunikation usw.)
  • Wie stelle ich mir den Partner / die Partnerin vor? (gross/klein, sportlich, humorvoll, naturverbunden usw.)
  • Welche Interessen des Partners sind mir wichtig? (bestimmter Sport, Freizeitaktivitäten, Garten, Haustiere, Kinderwunsch usw.)
  • etc.

Die Visualisierung des Ziels ist ein wichtiger Schritt um das Ziel erfolgreich zu erreichen. Dazu ist es wichtig nichts unmögliches zu erwarten: So lange man sein Glück von einem Partner abhängig macht, wird man immer enttäuscht werden. Man darf aber durchaus erhoffen sein eigenes Leben durch eine Partnerschaft zu bereichern und glücklicher gestalten zu können.
(Sie wissen ja jetzt ohne die Bestätigung durch einen Partner, dass Sie eine liebenswerte, einzigartige Person sind)

Die individuelle Vorstellung der idealen Partnerschaft wird in der Hypnose im Unterbewusstsein verinnerlicht. 

Werden Sie mit Ihrem ganzen Wesen bereit für eine erfüllte Partnerschaft, damit der Begegnung Ihres Lebens nichts mehr im Wege steht. Und vielleicht werden Sie schon ganz bald Ihrem Traumpartner/Ihrer Traumpartnerin begegnen! :-)

Zusammenfassung

Durch die Hypnosesitzungen können Sie Ihre Blockaden lösen. Statt Projektionen gegen aussen, arbeiten Sie an sich selbst und bereiten sich darauf vor offen zu werden für eine erfüllende Partnerschaft. Ihr Selbstbewusstsein wird aufgebaut, so dass es für Sie selbstverständlich wird von anderen als attraktiv wahrgenommen zu werden. Durch die konkrete Visualisierung des Ziels, werden Sie sich bewusst, was Sie möchten und können gezielt Schritte unternehmen um das Ziel zu erreichen.
Das Unterbewusstsein arbeitet nun für Sie, anstatt gegen die Beziehung. So lassen Sie sich nicht mehr auf die «falschen» Partner ein, weil Sie genau wissen, wenn jemand zu Ihnen passt. 

Sind Sie bereit für die Liebe? Für den gesamten Prozess empfehle ich 2-3 Sitzungen (1 Erstsitzung und 1-2 Folgesitzungen, je nach Komplexität). Ich freue mich Sie dabei zu unterstützen!

Anmeldung für eine Sitzung